Tschechien - Hotels und Angebote für Wellness, Kur und Ski Urlaub

Tschechien

Die Tschechische Republik ist ein Reiseland im Herzen Europas und ist gelegen zwischen Polen im Norden, Österreich im Süden, der Slowakei im Osten und Deutschland im Westen. Das Mitglied der Europäischen Union (seit Mai 2004) wird auch für den Tourismus von Jahr zu Jahr attraktiver. Die Hauptstadt Prag ist Ziel zahlreicher Städtereisen. Nur etwa 20 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt befindet sich auch der Flughafen Prag-Ruzyně, der von vielen internationalen Flughäfen angeflogen wird. Aus den Nachbarländern und weiteren umliegenden Regionen erreicht man Tschechien auch gut mit Bus- und Zugverbindungen. Die eigene Anreise mit dem Pkw ist ebenso schnell möglich.

Tschechien ist ein sehr vielseitiges Reiseziel. Neben Urlaubserholung bietet sich das Land auch für Aktivurlaub an. Im Sommer locken die Gebirge als Wanderregionen und im Winter kommen Ski- und Rodelfans in den Genuss von verschneiten Bergwelten. Das Riesengebirge ist eines der bekanntesten Skigebiete der Tschechischen Republik und beheimatet auch den höchsten Gipfel Tschechiens, die Schneekoppe (1.602 m) – auch  Sněžka genannt. Dieser Berg markiert Grenze zwischen Polen und Tschechien.

Getrost kann man Tschechien als Land der Burgen und Schlösser bezeichnen. In den tschechischen Regionen Böhmen, Mähren und Schlesien findet man mehr als 2000 Burgen und Schlösser, die teils zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurden. Bei einer Reise durch die Tschechische Republik wird man die Burgenwelt kennen lernen können und so einige historische Schätze entdecken.

Zu den berühmtesten Kindern des Landes zählen die Komponisten Bedřich Smetana und Antonín Dvorák. Überhaupt spielen Literatur, Kunst und Musik eine herausragende Rolle in der tschechischen Kultur. Bezeichnend sind hochrangige Veranstaltungen wie das Internationale Filmfestival Karlovy Vary (Karlsbad). Dieses Filmfestival wird jährlich im größten Kurort der Tschechischen Republik veranstaltet und ist weltweit ein großer Erfolg.

Egal ob man auf den Spuren der Geschichte Tschechiens wandeln möchte oder sportlichen Aktivurlaub mit der ganzen Familie verbringen möchte – die Vielfalt des Reiselandes bietet ganz verschiedene Möglichkeiten für die Urlaubsgestaltung. Frantiskovy Lazne (Franzensbad), Harrachov, Karlsbad, Pilsen sowie die weiteren hier vorgestellten Orte sind dabei nur einen Bruchteil der möglichen Reiseziele Tschechiens neben dem beliebten Städtereiseziel Prag. Willkommen in Tschechien! Buďte vítán!



Klima

Beim Urlaub in Tschechien zwischen April und Oktober die besten Wetterbedingungen antreffen. Zu dieser Zeit kann man beherzt durch das Land reisen oder in der Hauptstadt Prag gemütliche Spaziergänge unternehmen. Besonders die Burgen- und Schlösserwelt der Tschechischen Republik ist zwischen April und Oktober beliebtes Ausflugsziel. Besonders in den Sommermonaten Juli und August nutzen Einheimische und Urlauber das vielfältige Programmangebot, das Kulturveranstaltungen und Konzerte auf den Burgen und Schlössern ein ganz besonderes Ambiente verleiht.

Die Gebirge Tschechiens, die im Frühling und Sommer Wanderfreunde anlocken, halten im Winter schneebedeckte Hänge und Berge bereit. So werden Wintersportfans bei guten Wetterverhältnissen zwischen Dezember und März das Reiseland Tschechien zu schätzen wissen. Die beliebten Kuraufenthalte in den bekannten Kurbädern der Tschechischen Republik sind ganz jährig gut gefüllt. Eine besonders schöne Zeit verbringt man hier aber sicherlich an den wärmeren Frühlingstagen und in der Blüte des Herbstes.

Auch wenn das Wetter in Tschechien sehr wechselhaft sein kann, stören kleinere Regenschauer die Erkundungstouren nicht. Sollte man bei einer Wanderung von einem Schauer überrascht werden, kann man einfach in ein gemütliches Wirtshaus einkehren und sich mit dem Genuss tschechischer Spezialitäten ein Päuschen gönnen. Auch in der Stadt Prag findet man von Frühling bis Winter geeignete Aktivitäten, um bei jeder Wetterlage die schöne Hauptstadt der Tschechischen Republik zu erkunden.



Essen und Trinken

Wer Urlaub in Tschechien gemacht hat, erfreut die Lieben daheim am besten mit Prager Schinken oder Znaimer Delikatessgurken, die unter den Lebensmitteln zu den bekanntesten Mitbringseln gehören. Manch einer würde sicherlich auch gern ein leckeres tschechisches Menü aus einem der zahlreichen Gasthäuser und Restaurants in den Koffer einpacken. Das landestypische Gericht der Tschechischen Republik ist Schweinebraten mit Knödeln in feiner Rahmsauce. Nahezu alle Fleischsorten, ob Wild, Ente, Schwein oder Rind, bereiten die Tschechen schmackhaft und würzig zu ihren Knedliky (Knödel) zu. Zu diesem Nationalgericht genießt man am besten ein Pilsner. Während Böhmen sich mit vielen Biersorten rühmt, ist Mähren als Weinregion bekannt. Aus Südmähren kommen erstklassige Weissweine, die inzwischen auch europäische Exportschlager geworden sind. Die bekanntesten tschechischen Biere sind Pilsener Urquell und Budweiser. Es lohnt sich jedoch auch die kleineren Marken auszuprobieren.

Im tschechischen Leben hat Essen eine wichtige Bedeutung. Bei gemütlichem Beisammensein genießt man von der Vorspeise über kleine Appetithappen ein deftiges Hauptgericht und gönnt sich abschließend ein leckeres Dessert. Auf diesen Geschmack können Urlauber in Tschechien bei der Wahl eines Menüs in den Gasthäusern kommen. Beinah jedes Restaurant bietet verschiedene Menüs an, die die Vielfalt der tschechischen Küche nur erahnen lassen. Wer Süßes mag, wird die kulinarischen Spezialitäten Palatschinken, die verschiedenen Teigstrudel und Obstknödel lieben. Zur besseren Verdauung der reichhaltigen Küche eignen sich der bekannte Pflaumenschnaps Slivowitz, der Kräuterschnaps Becherovka aus Karlsbad oder Merunkowitz, ein Aprikosenschnaps.

Dobrou chuť! &  Na zdraví! - Guten Appetit! & Zum Wohl!